08.07.2014

‚2050 – Dein Klimamarkt‘ macht Station in Bad Zwischenahn

Klimafreundliche Einkaufstipps in direkter Nachbarschaft

Ob wetterfester Gartenstuhl im Baumarkt, die Jeans aus Bangladesch oder das Mortadella-Gesicht aus der Fleischtheke: Einkaufen wird nicht einfacher, wenn man beginnt darüber nachzudenken, zu welchem Preis und auf wessen Kosten diese Waren hergestellt werden. ‚2050 – Dein Klimamarkt‘, der Pop-up-Laden für klimafreundliches Einkaufen, zeigt ab Juli in Bad Zwischenahn Alternativen auf und gibt Tipps, welche Produkte man kaufen kann, um das Klima zu schonen und Mensch und Umwelt zu schützen.
  

Bis Ende August ist der detailgetreue Supermarkt der Klimaschutzagentur energiekonsens – komplett aus umweltfreundlicher, wiederverwendbarer Pappe bestehend – in der Ammerland-Passage zu finden.

Im Angebot findet sich vieles, was das Herz begehrt: vom kleinen Notebook oder Smartphone, über Handtaschen, Shirts und Jeans bis hin zu regionalen Waren wie Milch, Wurst oder Komposterde. Der Klimamarkt lädt zum Shoppen in den Konsumbereichen Lebensmittel, Haushaltsartikel, Kleidung, Elektronik- und Baumarktprodukte, sowie Möbel oder Reisen ein. An der Kasse gibt es dann die Quittung – allerdings nicht in Euro sondern mit CO2-verringernden Handlungsempfehlungen für fast jede Lebenslage.

Anlässlich der Eröffnung in Bad Zwischenahn erklärt Klimamarkt-Projektleiterin Janina Schultze: „Der Klimamarkt ist gleich auf mehreren Ebenen ein innovatives Projekt: Neben dem Papp-Inventar und der besonderen Gestaltung ist das Klimaschutzprojekt auch durch den spielerischen Zugang zum Thema klimafreundlicher Konsum so erfolgreich.“ Das Besondere an ‚2050 – Dein Klimamarkt‘ ist, dass er direkt zu den Menschen kommt. „In Bad Zwischenahn erwartet uns durch die interessante Mischung aus Bürgern und Urlaubsgästen ein ganz besonderes Umfeld. Für uns ist Bad Zwischenahn der ideale Ort, um dort im Sommer mit dem Klimamarkt Station zu machen“, erklärt Isis Haberer, die das energiekonsens-Büro in Westerstede leitet.

Begleitend finden in Kooperation mit dem Umweltbildungszentrum Ammerland, der Gemeinde Bad Zwischenahn sowie der Bad Zwischenahn Touristik vielfältige Veranstaltungen statt: Angefangen beim klimafreundlichen Gärtnern, über Kochkurse für Kinder bis hin zu Workshops wie z.B. aus alter Kleidung neue gemacht wird oder wie man leckere Smoothies ganz einfach selbst herstellen kann. Bürgermeister Dr. Arno Schilling begrüßt den ungewöhnlichen Laden in Bad Zwischenahn: „Wir freuen uns, dass der Klimamarkt für zwei Monate nach Bad Zwischenahn kommt. Als Bildungsstätte und mit seinem vielfältigen Programm zum Thema umweltfreundliches Einkaufen bereichert er unsere Gemeinde. Anschaulich zeigt er die Verbindung von Nachhaltigkeit und Konsum und gibt darüber hinaus nützliche Klimaschutztipps. Ich wünsche ihm viele neugierige Kundinnen und Kunden in den nächsten Wochen und hoffe, dass die Schulen in Bad Zwischenahn dieses spielerische Lernangebot nutzen.“

‚2050 – Dein Klimamarkt‘ ist ein weiteres Element der bereits seit 2010 erfolgreich laufenden Klimafreunde-Kampagne, mit der energiekonsens Bürger, Unternehmen und Institutionen in Bremen und Bremerhaven zu mehr Klimaschutz und zum Entdecken eigener Verbesserungsmöglichkeiten motiviert. Zwei Jahre lang tourt ‚2050 – Dein Klimamarkt‘ durch Bremen und das Umland. Für jeden Standort werden noch lokale Akteure wie Kaufleute, Gastronomen, Vereine oder Verbände sowie engagierte Bürgerinnen und Bürger gesucht, die sich mit eigenen Veranstaltungsideen einbringen möchten. Darüber hinaus können sich Geschäfte im Einkaufsführer eintragen lassen, Schulklassen und andere Interessierte können Führungen oder Vorträge buchen. Infos zum Veranstaltungsprogramm und Tourplan unter www.klimamarkt2050.de

‚2050 – Dein Klimamarkt‘ ist ein Projekt der gemeinnützigen Klimaschutzagentur energiekonsens im Rahmen der Kampagne Klimafreunde, gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und unterstützt von Bremens Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, ADFC Landesverband Bremen, Bremer Umwelt Beratung, BUND Landesverband Bremen und Bremer Informationszentrum für Menschenrechte und Entwicklung.


‚2050 – Dein Klimamarkt‘
04.07.-30.08.14|Ammerland-Passage, Bahnhofstr. 4 - 6| 26160 Bad Zwischenahn
Öffnungszeiten | Mittwoch – Sonntag 10:00 – 17:00 Uhr
Eintritt frei
www.klimamarkt2050.de

Ansprechpartnerin bei energiekonsens ist Janina Schultze,
Tel. 0421/37 66 71-57 oder schultze@energiekonsens.de