06.02.2017

Klimamarkt-Tour vorerst beendet

Der Klimamarkt sucht nach einer neuen Bleibe
  

Das Projekt „2050 – Dein Klimamarkt“ tourte seit 2012 mit einem bunten Pop-Up-Store durch Bremen, Bremerhaven und Niedersachsen. An 14 Standorten konnten in diesem Zeitraum mehr als 15.000 Menschen im Klimamarkt „einkaufen“ und dabei etwas über nachhaltigen Konsum lernen. Der Kassenbon am Ende zeigte die CO2 Einsparungen klimafreundlicher Produkte im Gegensatz zu herkömmlichen.

Das von der Bremer Klimaschutzagentur energiekonsens initiierte Projekt hat seine Tour vorerst beendet. Nach den vielen besuchten Stationen zogen die Beteiligten ein positives Resüme. Auch zukünftig soll der Klimamarkt die Themen Klimaschutz und nachhaltigen Konsum greifbar machen. Voraussichtlich wird er dafür im Frühjahr 2017 in Bremerhaven im Rahmen eines lokalen Klimaschutzprojektes seine Türen öffnen.

Ansprechpartner für Anfragen zum Projekt „2050 – Dein Klimamarkt“ ist Enno Nottelmann (E-Mail: nottelmann@energiekonsens.de oder Tel.: 0421-376671-3).

Das Buch zum Projekt

Wer mehr über das Projekt erfahren möchte, kann in der lebendigen Dokumentation „Shoppen für das Klima – Wie der Klimamarkt nachhaltigen Konsum erlebbar macht“ den Projektverlauf nachempfinden. Das Buch zeichnet alle Schritte von der Konzeption, über die konkrete Umsetzung bis hin zu den Ergebnissen nach. Erhältlich beim oekom Verlag.

Zum Bericht der Abschlussveranstaltung des Klimamarkts