06.11.2014

Tauschen statt kaufen

Was den einen nicht mehr gefällt, ist für andere ein Hingucker. Und so trifft man sich am 13. November 2014 auf der Fairtrade-Cocktail- und Kleidertauschparty im Roland Center.
  

„Tauschen statt kaufen“ lautet die Devise am Donnerstag, den 13. November, im Rahmen der Fairtrade-Cocktail- und Kleidertauschparty des „2050 – Dein Klimamarkt“ im Bremer Roland Center. Interessierte können die Chance nutzen, einen ausrangierten Rock, eine ungeliebte Hose, einen Fehlkauf in Gestalt einer Handtasche, drückende Schuhe und andere Dinge an neue Besitzerinnen und Besitzer weiterzugeben. Der Tausch von gut erhaltener Kleidung und Accessoires leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, denn gerade die Produktion von Jeans & Co. belastet die Umwelt stark und benötigt große Mengen Energie. Doch nicht nur der reine Kleidertausch steht im Mittelpunkt, die Partygäste bekommen auch interessante und nützliche Informationen zum Thema „Nachhaltiger Kleiderkonsum“ mit auf den Weg gegeben.

Die Veranstaltung kombiniert somit verschiedene positive Aspekte des Kleidertausches. Neben den umweltrelevanten Aspekten spielt auch die Wertschätzung von Kleidung eine große Rolle. Nicht so gern getragene oder nicht mehr passende Kleidung ist kein Fall für den Mülleimer, sondern bereitet oft jemand anderem noch viel Freude. Zusätzlich spart der Kauf von gebrauchter Kleidung bares Geld: „Wer seine Outfits auf Flohmärkten oder in Secondhand-Läden kauft oder tauscht, schont sein Portemonnaie und die Umwelt“, betont Projektleiterin Anja Urbanek. Und wenn es doch mal etwas Neues für den Kleiderschrank sein soll, empfiehlt sie, auf fair gehandelte Produkte zu achten, denn diese werden mit hohen Umweltschutzstandards und unterer fairen Bedingungen hergestellt.

Fairtrade-Cocktail- und Kleidertauschparty im Roland Center Bremen
13. November 2014, 19-21 Uhr
Der Eintritt zur Kleidertauschparty ist frei. Anmeldung unter 0421/37 66 71-0 oder info@klimamarkt2050.de

Umgesetzt vom Bremer Informationszentrum für Menschenrechte und Entwicklung (biz) in Kooperation mit der Kampagne für saubere Kleidung und dem Weltladen Bremen.