18.12.2013

Papperlapapp

Am 17. Dezember fand die erste Veranstaltung im Klimamarkt in der Alten Bürger statt. Mit Künstlerin Elke Prieß hieß es "Weihnachtsgrüße gegen Papierberge".
  

Elf Teilnehmer trafen sich gestern im Klimamarkt, um mehr als zwei Stunden Weihnachtskarten aus Papp- und Papierresten zu gestalten. Künstlerin Elke Prieß erklärte uns, wie es funktioniert und dass es gar nicht schwer ist. Aus Bergen von alten Zeitschriften, Reisekatalogen, Modebroschüren und Pappen von Müsli, Katzenfutterverpackung oder Tiefkühlkuchen fertigte jeder voller Eifer mehrere Postkarten an. Es entstanden Karten aus Papierstreifen, mit Tannenbäumen oder Sternen sowie Karten mit gewebtem Muster.
Eigentlich war auch geplant, Windlichter und Geschenkkartons zu gestalten, aber da alles so konzentriert und freudig an den Karten arbeiteten, zeigte uns Elke nur an ihrem Beispiel, wie es geht. So können Zuhause noch Windlichter gestaltet werden.

Welche Kartenkreationen gestern Abend entstanden sind, seht ihr in der Bildergalerie.